Aktuelles

Sassenberger Triathlon

thumbnail

Am Sonntag wurde im Sassenberger Feldmarksee wieder geschwommen. Allerdings hatten die Teilnehmer keine Abkühlung wegen hochsommerlicher Temperaturen im Sinn, sondern sie wollten so schnell wie möglich das Gewässer wieder verlassen. Schließlich absolvierten sie dort nur die erste von drei Disziplinen des jährlich im August stattfindenden Sassenberger Triathlons. Der Triathlon in Sassenberg hat eine große Tradition und fand bereits zum 31. Mal statt. Nur wenige Jahre vor der Premiere in Sassenberg fand in Deutschland 1982 rund um den Essener Baldeneysee die erste Veranstaltung im Triathlonsport statt. Damals wurde ein Kilometer geschwommen, 70 Kilometer Rad gefahren, woran sich ein Lauf über zehn Kilometer anschloss.

In Sassenberg werden in diesem Jahr vier Distanzen angeboten. Die kürzeste Strecke beinhaltet ein einmaliges Durchqueren des Feldmarksees, was einer Schwimmstrecke von 700 Metern entspricht. Danach geht es mit dem Rad in Richtung Füchtorf. Der Ort wird von der Kreisstraße 51 aus durchquert und auf der Kreisstraße 31 in Richtung Milte wieder verlassen. Von Milte geht es auf der K51 wieder zurück nach Füchtorf und von dort dann erneut zur Wechselzone an den Feldmarksee.

Für den Marathon-Club Eschweiler war Manfred Müllejans über die Münsterland-Grand-Prix Distanz (1,7 km Schwimmen, 67 km Radfahren, 15 km Laufen) am Start. Nach hervorragenden 04:18:16 Stunden durfte sich Manfred Müllejans über den Sieg in der Altersklasse M65 freuen.