Am Wochenende fand in Kalkar die Deutsche Meister im Duathlon statt. Das stillgelegte Kernkraftwerk in Kalkar produziert schon seit 1991 keine Energie mehr – und so waren die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften im Duathlon wohl oder übel auf die eigenen Muskeln angewiesen. Landschaftlich drehte sich fast alles um die Ruine des Kernkraftwerks, und das Wetter passte sich der grauen Optik nahtlos an. Für den Marathon-Club Eschweiler war Manfred Müllejans bei den Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse M65 am Start. Nach 2:19,01 Stunden hatte der Athlet aus der Kupferstadt zehn Kilometer zu Fuß, 40 auf dem Rad und den abschließenden 5000-Meter-Lauf absolviert – und dabei nur einen Athleten den Vortritt gelassen. Dabei spielte das Wasser auch ohne die Schwimmdisziplin keine unwichtige Rolle in diesem Wettkampf, der vor allem auf dem Rad von Wind und Regen geprägt war. Bei den abschließenden 5 Kilometern laufen musste Manfred Müllejans von Krämpfen geplagt den späteren Sieger der Altersklasse ziehen lassen. Nach kurzer Zeit wich die Enttäuschung und die Freude über die Deutsche Vizemeisterschaft im Duathlon war unglaublich groß. Herzlichen Glückwunsch!