Einmal pro Jahr wird die schleswig-holsteinische Sportmetropole Kiel von einem echten Phänomen heimgesucht. Am Sonntag war es wieder so weit. 1134 Einzel- oder Staffel-Teilnehmer waren für den 26. KN-Förde-Triathlon angemeldet, um das Wasser im Seebad Düsternbrook zum Brodeln zu bringen. Der erste Startschuss auf Olympischer Distanz über 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen ertönte offiziell um 8.50 Uhr, als Stadtpräsident Hans-Werner Tovar seinen Beitrag leistete. Für den Marathon-Club Eschweiler war Franz-Josef Bierfeld am Start. Nach 2:49.03 Stunden überquerte Franz-Josef Bierfeld die Ziellinie.