Das Ruhrgebiet hatte sich am Sonntag von seiner sportlichen Seite gezeigt. Spannende Wettkämpfe, ideale Lauftemperaturen und eine ausgelassene Stimmung – der 5. VIVAWEST-Marathon war ein voller Erfolg. 9.071 Läufer machten sich auf ihren Weg durch die Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck. 1.158 Marathonis, 3.814 Halbmarathonläufer, 636 Staffelläufer, 1.517 10km-Läufer und 1.946 Schülerinnen und Schüler. Unter den zahlreichen Teilnehmern waren drei Mitglieder vom Marathon-Club Eschweiler und vier Teilnehmer vom Halbmarathon-Projekt. Pünktlich um 10:30 Uhr fiel der Startschuss. Simon Mohr vom Halbmarathon-Projekt wurde von seinem Vater Andreas Mohr begleitet. Nach 1:54:27 Stunden überquerten sie gemeinsam die Ziellinie und Simon Mohr durfte sich zusätzlich über den dritten Platz in der Altersklasse U18 freuen. Bis zum Kilometer 16 waren Yvonne Bonnet, Thomas Faust, Petra Gebauer und Trainer Jürgen Kerinnis gemeinsam unterwegs. Danach wurde aus der Vierer-Gruppe, zwei Zweier-Gruppen. Nach 1:59:23 Stunden liefen Thomas Faust und Jürgen Kerinnis ins Ziel. Nur 26 Sekunden später (1:59:49 Stunden) erreichten Yvonne Bonnet und Petra Gebauer das Ziel. Silke Sommer lief die 21,095 Kilometer in 2:37:26 Stunden. Für alle vier Teilnehmer vom Halbmarathon-Projekt war es der erste Halbmarathon.