Sonne, Schweiß und super Stimmung – mehr Läufer als im vergangenen Jahr starteten vom Ottoplatz zum 19. Rheinenergie Marathon. Mehr als 17 000 Sportbegeisterte stehen in den Startlöchern – auch drei Mitglieder vom Marathon-Club Eschweiler. Die Läufer kommen aus aller Welt und aus allen Altersgruppen: von Afghanistan, von Schulstaffeln bis zu mehr als 80-jährigen Joggern. Vor ihnen liegen mehr als 42 schweißtreibende Kilometer mitten durch die Stadt. Bei bestem Marathonwetter herrschte schon morgens beste Feierlaune am Ottoplatz in Deutz. Dann ging es endlich los. Erst durch den Kölner Süden, dann durch die nördlichen Veedel bis hin zur Ziellinie vor der Kulisse des Kölner Doms. Thomas Brod vom Marathon-Club Eschweiler lief die 42,195 km in guten 3:33.29 Stunden. Gemeinsam liefen Petra Gebauer und Britta Klein die Distanz in 3:54.48 Stunden.