Den Frühling stellt man sich zurzeit etwas anders vor. Schwieriger hätten die Anforderungen wohl kaum sein können. Nicht nur das ständige Auf und Ab auf den Strecken rund um das Waldstadion machte den Athleten beim 43. Internationalen Volkslauf der LSG wie gewohnt zu schaffen. Diesmal stellten auch Schnee, Eis und Matsch die Sportler vor echte Herausforderungen. Doch den problematischen Bedingungen zum Trotz gingen insgesamt 750 Läufer auf die Strecken. Insgesamt 15 Mitglieder vom Marathon-Club nahmen an der Veranstaltung teil.

Beim 10 km Wettkampf war Jürgen Kerinnis nach 45:56 Minuten als schnellster MCE´ler im Ziel. Franz-Josef Bierfeld erreichte nach 49:33 Minuten als vierter seiner Altersklasse ins Ziel. Nach 51:50 Minuten überquerte Gregor Oebel die Ziellinie. Petra Gebauer belegte nach 52:44 Minuten den zweiten Platz in ihrer Altersklasse. Nach 53:53 Minuten lief Frank Beume ins Ziel und Hubert Pinhammer als dritter seiner Altersklasse nach 54:48 Minuten. Den zweiten Platz in ihrer Altersklasse belegte Ingeborg Beume nach 54:58 Minuten. Dieter Stracke lief nach 56:15 Minuten ins Ziel, Andreas Mohr nach 56:34 Minuten, Leo Kendziora nach 60:08 Minuten und Friedhelm Barth nach 60:35 Minuten.

Auf der Halbmarathon Strecke war Hans Daniels der schnellste MCE Athlet. Er erreichte nach 1:46:16 Stunden als vierter seiner Altersklasse das Ziel. Nach 1:53:38 Stunden lief Britta Klein als dritte ihrer Altersklasse ins Ziel. Sie wurde von Bobby Braun (1:53:39 Stunden) begleitet. Jürgen Kerinnis überquerte nach 1:54:25 Stunden die Ziellinie und Dieter Stracke nach 1:55:30 Stunden. Für Harald Hutmacher blieb die Uhr bei 1:59:18 Stunden stehen und für Andreas Mohr bei 1:59:32 Stunden.