Zum zwölften Mal trafen sich am Wochenende die Läufer in Mannheim, um gemeinsam in die Dunkelheit zu laufen. Der SAP Arena Marathon Mannheim lockte bis zu 100000 Zuschauer in die Städte links und rechts des Rheins. Der Startschuss zum Dämmermarathon fiel um 19 Uhr, die letzten Athleten erreichten erst nach Mitternacht das Ziel im Schatten des Mannheimer Wasserturms. Bis auf etwas Wind, der die Läufer vor allem auf den freien Passagen außerhalb der Stadt störte, bot der Mannheim-Marathon perfekte Laufbedingungen. Für den Marathon-Club Eschweiler waren drei Mitglieder am Start. Tomm Königs hatte sich für die Marathondistanz (42,195 km) entschieden. Nach 3:01.02 Stunden konnte Tomm Königs als achter im Gesamtklassement und dritter seiner Altersklasse die Ziellinie überqueren. Sein Vater Dieter Königs und seine Freundin Jaqueline Schäfer hatten sich für die Halbmarathondistanz (21,095 km) entschieden. Dieter Königs erreichte nach 2:04.19 Stunden und Jaqueline Schäfer nach 2:04.41 Stunden das Ziel.