Zum 12. Mal startete am Samstag, den 13. Oktober, um 19 Uhr der Steckenborner Lichterlauf. Dieser einzigartige Lauf in der Region ist sehr beliebt. Im letzten Jahr konnte der Veranstalter mehr als 300 Läufer und 30 Jugendstaffeln begrüßen. Damit ist dieser Lauf der größte Zehn-Kilometer-Lauf in der Eifel. Auf dem zwei Kilometer langen Rundkurs, der fünfmal zu bewältigen war, ging es bei einbrechender Dunkelheit auf die mit Scheinwerfern, Laternen, Kerzen und Fackeln beleuchtete Strecke, so dass die einmalige Atmosphäre eines Nachtlaufs entsteht. Bei dieser einzigartigen Mischung aus Dunkelheit und Licht wurden die Läufer zusätzlich von den vielen Zuschauern an der Strecke durch Steckenborn motiviert. Vom Marathon-Club Eschweiler waren drei Mitglieder am Start. Nach 45:04 Minuten überquerte Holger Klein als schnellster MCE`ler die Ziellinie. Franz-Josef Bierfeld lief die Distanz in 48:25 Minuten und Frank Detela in 50:39 Minuten.