Von Dom zu Dom

von | Aug 31, 2021 | Aktuelles | 0 Kommentare

Am 29.08. machten sich vier Mitglieder des Marathon-Clubs Eschweiler auf den Weg eine fast vergessene Tradition des Marathon-Clubs wieder aufleben zu lassen. Vor mehr als drei Jahrzehnten gab es einen vom Verein organisierten Lauf vom Kölner Dom zum Aachener Dom. Die Idee diesen Lauf zu wiederholen, befand sich bereits seit zwei Jahren in den Köpfen der Langstreckenläufer, aber erst die lange Wettkampfabstinenz im Corona-Jahr gab die entscheidende Motivation zur Umsetzung. Nach August 2020 wurde zum zweiten Mal in Folge die Distanz von Dom zu Dom in Angriff genommen. Leider spielte dieses Jahr das Wetter nicht mit. Bis auf zwei trockenen Stunden liefen die Mitglieder im Dauerregen die Strecke. So ging es 7 Uhr morgens am Kölner Dom für zwei Läufer Andreas Mohr und Jürgen Kerinnis los. Petra Gebauer und Britta Klein begleiteten die Läufer per Fahrrad – natürlich dem sportlichen Gedanken folgend ohne elektrische Unterstützung. Über Frechen, Kerpen, Buir, Ellen, Huchem-Stammeln und Inden-Altdorf kamen die Domläufer gegen 15 Uhr in die Heimatstadt des Marathon-Clubs. Die Strecke musste gegenüber 2020 an einigen Passagen aufgrund von Schäden durch das Juli-Hochwasser angepasst werden. Dabei waren einige Änderungen bereits eingeplant gewesen, während andere Sperrungen spontane Kurskorrekturen erzwangen. Das Quartett setzte den Weg Richtung Aachen fort und erreichte durchnässt, aber glücklich den Aachener Dom nach über 10 Stunden und 81 Kilometern. Trotz aller Anstrengungen hatten alle Teilnehmer/innen viel Spaß, weswegen eine jährliche Fortsetzung nicht unwahrscheinlich sein dürfte. Für eine perfekte Verpflegung und trockene Wechselkleidung an vier Treffpunkten sorgte auch dieses Jahr Antje Mohr. Die Domläufer bedanken sich noch einmal herzlich bei den drei Damen, die ohne eigene Trainingsziele diese Strecke im Regen auf sich nahmen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Treten Sie in Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage per Email und stehen Ihnen zu allen Fragen Rede und Antwort, gerne auch in einem persönlichen Gespräch. Besuchen Sie doch einmal eine unserer Veranstaltungen und lernen uns kennen!

15 + 8 =